Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)

Angehende Lebensmittelkontrolleure bei der Sternquell Brauerei

18. September 2020

Vom 14.09. bis zum 18.09.2020 fand im Rahmen der theoretischen Fortbildung zum Lebensmittelkontrolleur/zur Lebensmittelkontrolleurin im Schalander der Sternquell Brauerei der Workshop „Getränkeschankanlagen“ statt. Die theoretische Fortbildung wird seit 2019 an der Staatlichen Studienakademie Plauen angeboten.

Insgesamt nahmen 19 Teilnehmer*innen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, dem Saarland und Bayern an dem Kurs unter Leitung des Dozenten Uwe Seisenberger teil. Die Teilnehmer*innen erlernten – selbstverständlich unter Beachtung der Hygieneregeln – in der spannenden Woche, die viele Praxisübungen beinhaltete, wichtige Grundlagen zum Aufbau und Betrieb sowie zur Kontrolle von Getränkeschankanlagen. Die Sternquell Brauerei stellte dankenswerterweise den Schalander sowie Getränke – auch für die praktischen Übungen mit Schankanlagen – zur Verfügung. Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Team der Sternquell Brauerei für die umfassende Unterstützung!

 

Prof. Dr. Katja Born

Prof. Dr. Jan-Hendrik Paduch

Quelle: Sternquell-Brauerei GmbH
Quelle: Sternquell-Brauerei GmbH
Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.