Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)

Online-Praxispartnertag 2021

Studiengänge Handel und Internationales Management, Lebensmittelqualität und -sicherheit sowie Technisches Management

21. Mai 2021

Rückblick zum Online-Praxispartnertag am 21. Mai 2021

Ca. 50 Praxis- und Kooperationspartner nahmen online am Praxispartnertag der Studiengänge Handel und Internationales Management, Lebensmittelqualität und -sicherheit sowie Technisches Management teil. Neben spannenden Impulsvorträgen und Neues aus den Studiengängen wurden Erfahrungen und Herausforderungen in der Ausbildung der dualen Studierenden unter Corona-Bedingungen ausgetauscht.

Während des Online-Praxispartnertages der Staatlichen Studienakademie Plauen wurde den Teilnehmern aufgezeigt, wie die Lehre unter den Herausforderungen der Corona-Pandemie durchgeführt wird. Durch den Impulsvortrag „Lehre in Zeiten von Corona“ von Prof. Dr. Katja Born und Prof. Dr. Juliane Fuchs erhielten die Teilnehmer Einblick in den aktuellen Lehralltag. Verschiedene E-Learning-Methoden und Formate der Online-Lehre wurden vorgestellt, zu denen auch die Digitalisierung der Laborversuche gehört.

Weiterhin wurde die Situation bei den Praxispartnern unter die Lupe genommen. Dr. Yvonne Schneider von der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, referierte, unter anderem, in ihrem Vortrag „Ernährungswirtschaft trotz der Krise,“ wer die Gewinner und die Verlierer der Krise sind und wo sich aktuelle Trends hinbewegen. Parallel dazu, konnten die Teilnehmer in einem anderen virtuellen Raum dem Vortrag „Gebeutelte (System)Gastronomie – Perspektiven und Öffnungen ermöglichen“ von Andrea Belegante, Geschäftsführerin vom Bundesverband der Systemgastronomie e.V., folgen. In ihrem aufschlussreichen Impuls wurden die innovativen Lösungen der Branche hervorgehoben, um Umsatzeinbußen und anhaltende Beschränkungen, auszugleichen.

Prof. Jan-Hendrik Paduch, Dozent für Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelqualität, präsentierte im Anschluss die Bedeutung von Covid 19 für die Ernährungswirtschaft.

Nach ca. 2 Stunden, die stark von der aktuellen Situation geprägt waren, trennte sich die Studiengänge in virtuelle Räume auf und führten folgend ein studiengangspezifisches Programm fort. Im Studiengang Lebensmittelqualität und Lebensmittelsicherheit machte Susanne Aegler von Sensoplus den Anfang mit Ihrem Vortrag „Lebensmittelsensorik im Kontext der Lebensmittelindustrie 4.0“. Im Rahmen ihres Vortrages stellte sie die webbasierte, benutzerfreundliche Sensoriksoftware „Sensotaste“ vor, welche bereits seit 2019 erfolgreich im Studiengang Lebensmittelqualität und Lebensmittelsicherheit zu lebensmittelsensorischen Analysen und Befragungen genutzt wird. Diese Software ermöglicht smarte Verkostungen durch hohe Automatisierung und schnelle Auswertung.

Der abschließende Programmblock „Erfahrungsaustausch“ ließ Studierende und Absolventen zu Wort kommen. Absolventen des Matrikel 2017 nahmen die Herausforderung an und präsentierten ihre Abschlussarbeiten zu den Themen „Food Saftey Culture“ und „Allulose in Nahrungsergänzungsmitteln/Getränken.“ Ein weiterer studentischer Referent des Matrikel 2019 präsentierte seine Projektarbeit des 2. Praxissemesters. Im Rahmen seines Projektes wandte er sich der Prozesskontaminante Acrylamid zu. Er recherchierte Einflussgrößen und leitete abschließend Maßnahme im Rahmen eines Minimierungskonzeptes für sein Praxisunternehmen ab. Mit diesem Erfahrungsaustausch endete das vielfältige Programm des online-Praxispartnertages.

Im Studiengang Handel und Internationales Management tauschten sich die Praxispartner untereinander über Ihre Erfahrungen mit dualen Studierenden während der Pandemie aus. Weiterhin wurden aktuelle Online-Gastvorträge von Branchenexperten der Systemgastronomie vorgestellt. Schließlich wurden im Zuge der anstehenden Re-Akkreditierung Anpassungen und Ergänzungen der Pflichtmodule und Wahlpflichtmodule im Kontext E-Services, Social Media Marketing, Digitalisierung und Innovationsmanagement sowie Ernährungstrends vorgestellt.

Die Staatliche Studienakademie bedankt sich bei allen Referenten für die Mitgestaltung des erfolgreichen Online-Praxispartnertages. 

Sandra Bicker

Marketing

Standort Plauen

Telefon 03741/5709 - 182
Fax 03741/5709 - 119
E-Mail E-Mail schreiben
Raum A.2.04
Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.