Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)

Prof. Dr. Juliane Fuchs unterstützt Gründungsförderung

InnoStartBonus

07. Dezember 2020

Innovtive Geschäftsideen fördern

Nach zwei Jahren und vier Förderaufrufen ist das Modellprojekt InnoStartBonus des Freistaates Sachsens abgeschlossen. Rund 60 Gründungsteams erhalten oder erhielten die Gründungsförderung. Das Projekt soll nun verstetigt werden. Die Gründungsförderung InnoStartBonus verläuft in einem wettbewerblichen Verfahren. Dabei werden wir von einem vielseitigen und namhaften Expertengremium unterstützt, darunter Prof. Dr. Juliane Fuchs, die ehrenamtlich die eingereichten Gründungskonzepte bewerten.

Im letzten Call 4, der im November beendet wurde, wurden 53 Bewerbungen eingereicht, anschließend präsentierten 21 Teams bzw. Einzelgründer ihre innovativen Konzepte in zehnminütigen Pitches vor und stellten sich anschließend den Fragen des Expertengrmiums. Bedingt durch die aktuelle Situation fanden die Pitches das erste Mal digital statt. Die Vielfalt der Bewerbungen hat die Auswahl nicht leicht gemacht, eine Entscheidung zu treffen, die anhand der Kriterien in der Förderrichtlinie InnoStartBonus durchgeführt wurde. Sachsenweit haben elf Gründungsvorhaben aus sieben Branchen ein positives Votum zur Förderwürdigkeit erhalten, wobei sieben geplante Einzelgründungen und vier Teamgründungen zu verzeichnen sind. Davon sind 20 Prozent Gründerinnen.

Gründungswissen an der Studienakademie Plauen

Ab Januar 2021 wird erstmalig das Wahlpflichmodul "Unternehmensgründung und Geschäftsmodellentwicklung" im 6. Semester durchgeführt. Hierbei werden die Grundlagen zum Gründungsmanagement gelegt. Studierende lernen die Bestandteile eines Business-Plans kennen und wenden dies an konkreten Fallbeispielen an. Ziel ist es die Studierenden zu sensibilisieren, um die Anwendung von Lösungsstrategien im Gründungsmanagement und der Geschäftsmodellentwicklung zu gewährleisten.

Expretengremium des InnoStartBonus Call 4
Expretengremium des InnoStartBonus Call 4
Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.