Die wichtigsten Entwicklungsschritte der Staatlichen Studienakademie Plauen sind in der nachfolgenden Übersicht zusammengestellt.

Zeitraum Meilensteine
1999 Einrichtung einer Außenstelle der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn in Plauen als Modellversuch in Folge eines Kabinettbeschlusses (02/1993)
24. 11. 1999 Immatrikulation der ersten 34 Studenten in den Studiengängen „Management im Gesundheitswesen" und „Handel" (Gebäude Rückertstrasse 35 in Plauen)
1. 10. 2001 Erste Immatrikulation im neuen Studiengang „Technisches Management"
17. 7. 2006 Die Immobilie Melanchthonstraße 1/3. wird von der Stadt Plauen dem Freistaat mietfrei zur Unterbringung der Staatlichen Studienakademie Plauen zur Verfügung gestellt. Für 242 Studenten in 9 Seminargruppen stehen damit vorerst ausreichende Räumlichkeiten zur Verfügung.
15. 12.2006 Die Staatliche Studienakademie Plauen wird zum 7. Standort der BA Sachsen erklärt und in das Gesetz über die Berufsakademie im Freistaat Sachsen (SächsBAG) aufgenommen.
2009 Der kostenfreie Mietvertrag mit der Stadt Plauen wird durch die Übergabe des ausgebauten Dachgeschosses auf 1030 m² Hauptnutzungsfläche erweitert.
2010 Akkreditierung der beiden wirtschaftlichen Studiengänge „Gesundheits- und Sozialmanagement" und „Handel und Internationales Management" durch die FIBAA
1. 10. 2010 Erste Immatrikulation von Studierenden der Studienrichtung „Außenhandel und Internationales Management"
1. 10. 2011 Erste Immatrikulation von Studierenden im Studiengang „Lebensmittelsicherheit". Damit bietet der Studienbereich Technik nun zwei Studiengänge an.



Den stetigen Anstieg der Studierendenzahlen zeigt die folgende Abbildung:


alt 

Kontakt

Berufsakademie Sachsen

Staatliche

Studienakademie Plauen

Melanchthonstraße 1/3

08523 Plauen

 

Telefon: 03741 5709-0

E-Mail:  info@ba-plauen.de

 

faceb

www.facebook.com/

duales.studium.plauen