zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Technische Betriebsführung

Studiengang Technisches Management

Studienprofil

Das duale Studium im Studiengang „Technisches Management“ an der Berufsakademie Sachsen kombiniert eine Ingenieurausbildung mit betriebswirtschaftlichen Inhalten in Form eines dreijährigen Studiums mit 180 Credits.

Der Studiengang umfasst zwei Studienrichtungen:

•    Studienrichtung Technische Betriebsführung

•    Studienrichtung Metall- und Stahlbau.

Das Tätigkeitsfeld der Absolvent_innen der Studienrichtung Technische Betriebsführung ist interdisziplinär ausgerichtet und erstreckt sich auf die Planung, Durchführung und Steuerung technischer Prozesse unter Berücksichtigung ökonomischer Rahmenbedingungen. Typische Aufgabenfelder sind die Fertigungsvorbereitung, die Prozessoptimierung, die betriebliche Logistik, die Instandhaltung sowie das Projekt- als auch Qualitätsmanagement. Absolventen finden Beschäftigung in Unternehmen des produzierenden Gewerbes und des Dienstleistungssektors.

Optimale Perspektiven

Überdurchschnittlich viele Studierende erreichen an der Berufsakademie Sachsen ihren Studienabschluss. Absolvent_innen des dualen Studiums Technisches Management arbeiten nach ihrer Ingenieursausbildung mit interdisziplinärer Ausrichtung in der Planung, Projektierung und Durchführung von technischen Prozessen sowie im Management.

Bester Abschluss

Das duale Studium schließt mit dem Bachelor of Engineering mit 180 ECTS-Credits ab.

Weitere Informationen zu dem Studiengang erhalten Sie hier.

Studieninhalte

Der Studiengang Technisches Management ist interdisziplinär ausgerichtet und berücksichtigt neben der Planung, Durchführung und Steuerung technischer Prozesse die ökonomischen Rahmenbedingungen. Das duale Studium vermittelt ingenieurtechnische, naturwissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Inhalte. Theorie und Praxis sind an der Berufsakademie Sachsen in Plauen sind eng verzahnt. Die Praxisphasen finden in Partnerunternehmen statt, wodurch das Studium ideal auf die vielfältigen und komplexen Anforderungen im Berufsleben vorbereitet.

Das duale Studium der Berufsakademie ermöglicht es durch die aktive Mitarbeit der Studenten in den Abteilungen des Praxispartners die erforderliche Sozialkompetenz zu erwerben. Ebenso wird die Persönlichkeitsbildung über die Praxistätigkeit wesentlich gefördert. Die Absolventen des Studienganges erwerben eine hohe persönliche Flexibilität und eine breit gefächerte Handlungsfähigkeit. Sprachkompetenz und die Kommunikationsfähigkeit werden in den sich abwechselnden Studienphasen gefördert.

Gesichert wird das akademische Niveau durch hauptberufliche Dozenten, welche die Berufungskriterien für Professoren erfüllen müssen, und nebenberufliche Lehrbeauftragte für Spezialgebiete einerseits sowie durch qualifizierte Ausbilder bei den Praxispartnern andererseits.

  • Mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Technische Mechanik
  • Fertigungstechnik
  • Fertigungsmittel
  • Elektrotechnik und Messtechnik
  • Projekt- und Produktmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Arbeitsplanung und Arbeitssicherheit
  • Modellierung in Fertigungstechnik und Maschinenbau
  • Energie und Umweltmanagement
  • Instandhaltung

Innerhalb der praktischen Studienabschnitte lernt der Student alle relevanten betrieblichen Funktionsbereiche kennen. Während der ersten vier Semester lehnt sich das Studium stark, aber auf höherem Niveau, an die Ausbildung in anerkannten Ausbildungsberufen an. Der Student wird dadurch zu einem Praktiker, der seinen Beruf von der Pike auf gelernt hat. Im Vertiefungsstudium erfolgt die Ausbildung im Hinblick auf das berufliche Tätigkeitsfeld überwiegend in studienrichtungs-spezifischen Lehrgebieten. Als Abschluss des Studiums wird eine Bachelorarbeit geschrieben und verteidigt.

Studienrichtungsspezifischen Lehrgebiete:

  • Analysen der Prozess- und Informationsabläufe
  • Prozessoptimierung und Schwachstellenanalysen
  • Projekt-und Produktmanagement
  • Arbeitsplanung und Kalkulation
  • Strukturierung komplexer Aufgaben
  • Qualitätsmanagement
  • Anlagen- bzw. Systemmanagement
  • Arbeit an betrieblichen Projekten

Labore

Die in der Studienrichtung vermittelten theoretischen Lehrinhalte werden durch Praktika und Laborübungen vertieft. Hierzu stehen modern ausgestattete Laborräume mit umfangreicher Mess-, Prüf- und Anlagentechnik zu unterschiedlichen Fachgebieten zur Verfügung. Schwerpunkte hierzu liegen auf folgenden Gebieten:

  • Fertigungstechnik
  • Messtechnik
  • CAD /CAM
  • Elektrotechnik / Elektronik

Die Laborausrüstung kann auch den Praxispartnern zur Nutzung bereitgestellt werden. Studienrichtung

Studiendokumente

Von Studienordnung mit Modulhandbuch bis Prüfungsplan - alle aktuellen Dokumente für das Studium sind online verfügbar.

Berufschancen

Einsatzgebiete & Tätigkeitsfelder

Der Studiengang Technisches Management ist für den Ingenieurbedarf produzierender, projektierender, planender und dienstleistender Unternehmen aller Branchen, insbesondere im Bereich klein- und mittelständischer Unternehmen, konzipiert. Das Tätigkeitsfeld der Absolventen der Studienrichtung Technische Betriebsführung erstreckt sich somit vorwiegend auf Ingenieurleistungen mit interdisziplinärer Ausrichtung im Bereich von Planung, Projektierung und Durchführung sowie des Managements technischer Prozesse.

Typische Einsatzgebiete für Absolventen sind:

  • Planung und Durchführung von betrieblichen Prozessen
  • betriebliche Logistik
  • Qualitätssicherung
  • Instandhaltung
  • Personaleinsatz
  • Umwelt- und Energiemanagement

Ansprechpartner

Prof. Dr. Heiko Lang

Studiengangleiter Technisches Management

Standort Plauen

Telefon 03741/5709 - 141
Fax 03741/5709 - 149
E-Mail E-Mail schreiben
Raum A.2.18

Prof. Dr. Holger Enge

Dozent

Standort Plauen

Telefon 03741/5709 - 142
Fax 03741/5709 - 149
E-Mail E-Mail schreiben
Raum A.2.20

Ralf Schmiedel

Laboringenieur

Standort Plauen

Telefon 03741/5709 - 143
Fax 03741/5709 - 119
E-Mail E-Mail schreiben
Raum A.0.21

Jeanette Scheiter

Verwaltungsangestellte

Standort Plauen

Telefon 03741/5709 - 170
Fax 03741/5709 - 129
E-Mail E-Mail schreiben
Raum A.1.03

Katrin Oettler-Luft

Verwaltungsangestellte

Standort Plauen

Telefon 03741/5709 - 130
Fax 03741/5709 - 119
E-Mail E-Mail schreiben
Raum A.1.03

N.Kühne

Absolvent 2014, Technisches Management

Die Frage, wie man seine berufliche Zukunft beginnen möchte, stellt sich wahrscheinlich jeder Jugendliche bereits schon während der Schulausbildung. Möglichkeiten gibt es da ja viele, aber welche wird die richtige für mich sein? Auch so begann ich mir über meine berufliche Zukunft Gedanken zu machen. Die Richtung war klar: Technik, aber auch ein wirtschaftliches Verständnis sollte nicht fehlen. Dann stellte sich nur noch die Frage nach der Art des Studiums und ich habe mich schlussendlich für ein duales Studium im Studiengang „Technisches Management" an der BA-Plauen entschieden und es nie bereut. Denn bei dieser Art von Studium wird dem Studierenden meiner Meinung nach eine Vielzahl an Vorteilen geboten. Zu einem wird man bei seinem Praxispartner direkt in die Praxis eingearbeitet, wobei auch das in den Theoriephasen Gelernte angewendet werden kann. Andererseits hilft einem die Praxis das theoretisch Gelernte besser zu verstehen und zu verarbeiten. Als weiteren Vorteil des Studiums sehe ich die Chance auf die Übernahme durch den Praxispartners nach dem Studium, was den direkten Berufseinstieg erleichtert, da es sich um ein bereits bekanntes und vertrautes Umfeld handelt. Als nicht zu verachtender Vorteil ist auch der Aspekt der Vergütung als großer Vorteil des dualen Studiums zu sehen, da man sich durch ein geregeltes Einkommen uneingeschränkt auf das Studium konzentrieren kann und keinen Nebenjob o.ä. benötigt. Am Ende muss jeder für sich selbst den richtigen Weg finden. Für mich war hierbei das duale Studium an der BA-Plauen zweifellos der richtige Weg.

Patrick George

Absolvent 2014, Technisches Management

Wie soll es nach der Schule weiter gehen? Jedem wird sich diese Frage wohl gestellt haben. Die einen beginnen eine Lehre und stehen erstmals auf eigenen Beinen mit einer mehr oder weniger gefüllten Lohntüte. Andere beginnen ein Studium, hangeln sich von Semester zu Semester ebenso, wie von Amt zu Amt. Welcher sollte mein Weg sein? Ich wollte gerne auf eigenen Füßen stehen, nicht mehr den Eltern auf der Tasche liegen und dennoch mehr tun, als an der Werkbank zu stehen und Metall zu bearbeiten. Letztlich war es das duale Studium, für das ich mich entscheiden sollte.
Nach 3 Jahren, die ich nach meiner Schulzeit bei der Bundeswehr diente, war für mich klar, dass ich weiterhin Verantwortung tragen wollte. Dabei wollte ich nie der Spezialist sein, sondern, wie ich es bisher getan hatte, der Generalist, der sich mit den Fachleuten unterhalten und sich schnell in neue Themen einarbeiten konnte. All dies bot der Studiengang „Technisches Management". Wie viele Facharbeiter, Meister und Ingenieure hörte ich zunächst fluchen? Nichts könne er richtig, der Student von der BA. Doch spätestens wenn verschiedene Fachbereiche aufeinander trafen oder Veränderungen auftraten, zeigte sich dessen Stärke. Als Dipl.-Ing. (BA) „spricht" man fast fließend „Fachchinesisch" oder versteht die Sachverhalte, die ein Fachmann dem anderen nicht begreifbar machen kann. Ein Vorteil, der den Studiengang „Technisches Management" einzigartig macht.
Die BA-Absolventen können meiner Meinung nach ihre universitären Pendants nicht ersetzen. Diesen Anspruch sollten sie auch nicht haben. Sie können in übergreifenden Funktionen Schnittstellen zwischen den Fachabteilungen bilden und als Mittler fungieren. Mein damaliger Praxispartner und späterer Arbeitgeber, die BuS Elektronik GmbH & Co KG erkannte, wie viele andere auch, dieses Potenzial und bildet seit Jahren schon BA-Studenten aus und wird dies auch weiterhin tun.
Für mich, der ich nun als Key-Account-Manager tätig bin, war das Studium an der staatlichen Studienakademie Plauen genau das Richtige. Ich trage Verantwortung und bin Mittler zwischen Kunden und Fachabteilungen und wirke an verschiedenen Abteilungsübergreifenden Projekten mit. Kurzum: Ich mache genau das, was ich wollte.

Robert Pflügner

Absolvent 2009, Technisches Management

Was soll ich studieren? Wie lange dauert das Studium? Was kostet ein Studium? Wann stehe ich auf eigenen Füßen? Wie groß ist die Chance auf einen Job nach dem Studium? Ich habe mich mit diesen Fragen sowie den verschiedenen Möglichkeiten des Studierens beschäftigt und mich dann im Jahr 2006 für ein duales Studium in der Fachrichtung - Technisches Management an der Staatlichen Studienakademie in Plauen entschieden. Mein damaliger Praxispartner, die Elbe Flugzeugwerke GmbH in Dresden, ist mein heutiger Arbeitgeber, bei dem ich als Programm Ingenieur in der Flugzeugumrüstung arbeite. Das perfekte Verhältnis zwischen der Vermittlung des technischen und wirtschaftlichen Wissens während der Theoriephasen, sowie dem darauf aufbauendem praktischen Tätigkeiten in den verschieden Fachabteilungen des Ausbildungsunternehmens, hilft mir heute meine Aufgaben als Projektleiter zu beherrschen. Neben der Budget- und Kostenplanung, dem Führen und Überwachen von Projekten, gehört auch das Verhandeln mit internationalen Partnern in englischer Sprache zu meinen täglichen Aufgaben. Das theoretische Wissen sowie die Methodik des wissenschaftlichen Arbeitens werden an der Studienakademie in Plauen praxisorientiert und somit sehr realitätsnah gelehrt. Die praktischen Erfahrungen und einen Grundstein für den Berufseinstieg bietet das jeweilige Unternehmen. Die „Weichen“ für eine steile Kariere - stellt jeder für sich.

Kontaktieren Sie uns


Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.