Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

FAQ: Deine Fragen - unsere Antworten

Vor dem Studium

Wir bieten Studienmöglichkeiten in den Bereichen Technik, Wirtschaft sowie Sozial- und Gesundheitswesen an.

Unter "Studienangebote" findest Du eine Übersicht aller Studienangebote unserer Akademie.

Wir bieten Studieninteressierten neben dem Sächsischen Hochschultag im Januar jeden Jahres, regelmäßig Online-Studienberatungen an. Termine stehen auf unserer Homepage.

Auch kannst Du einen persönlichen Beratungstermin über unser Kontaktformular vereinbaren.

Während des Studiums stehen die Verwaltungsbüros sowie die Studiengangsleitung für alle Fragen rund um das duale BA-Studium gern zur Verfügung.

Eine der formalen Zugangsvoraussetzungen nach §7 des Berufsakademiegesetztes (SächsBAG) und entsprechend der zugeordneten Regelungen des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes (SächsHSFG) ist zu erfüllen:
- allgemeine Hochschulreife (Abitur),
- Fachhochschulreife,
- fachgebundene Hochschulreife,
- eine vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst als gleichwertig anerkannte Vorbildung
- erfolgreich abgelegte Meisterprüfung
- Abschlüsse der beruflichen Aufstiegsfortbildung (z.B. Techniker) nach einem Beratungsgespräch zum Studium an der Studienakademie oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit bestandener Zugangsprüfung.

Die Zulassung erfolgt nach Vorlage der formalen Zugangsvoraussetzung und eines gültigen Ausbildungsvertrages mit einem anerkannten Praxispartner. 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Einerseits kann die klassische Internetrecherche weiterhelfen - viele Praxispartner schreiben freie Studienplätze auch auf der eigenen Webseite oder in Stellenanzeigen auf Jobportalen aus. Zum anderen trifft man auf potenzielle Praxispartner bei Studienberatungsangeboten oder auf Bildungsmessen.

Eine weitere Möglichkeit sind unsere Praxispartnerlisten auf den Studiengangseiten:

Technisches Management - Studienrichtung Metall- und Stahlbau

Technisches Management - Studienrichtung Technische Betriebsführung

Gesundheits- und Sozialmanagement

Physician Assistant

Außenhandel und Internationales Management

Handel, Vertriebs- und Kooperationsmanagement

Systemgastronomie-Management

Lebensmittelqualität und Lebensmittelsicherheit

 

Oder auch auf unserer Studienplatzbörse kannst Du aktuelle Angebote unserer Praxispartner finden.

Es ist ratsam, sich frühzeitig bei einem Praxisunternehmen und an der Studienakademie zu bewerben. Die Unternehmen/Praxispartner können Bewerbungsfristen haben. Einige Praxispartner melden uns dies mit ihrem Bedarf - diese Angabe findest Du  in unseren Praxispartnerlisten. Offizieller Bewerbungsschluss für die Zulassung zum Studienbeginn ist jeweils der 30. September eines Jahres. Das Studium beginnt jeweils am 1. Oktober eines Jahres.

 

Ja, auch ohne Abitur ist eine berufliche Weiterqualifizierung möglich.

Es gibt verschiedene Wege: eine abgeschlossene Meisterprüfung gilt ebenso als eine erfüllte Zugangsvoraussetzung wie eine bestandene Zugangsprüfung infolge einer abgeschlossenen Berufsausbildung.

Für die Zulassung zur Zugangsprüfung ist im Vorfeld ein Antrag auf Zugangsprüfung beim zuständigen Prüfungsamt zu stellen. Termine für Zugangsprüfungen findest Du hier.

 

Eine Studienberechtigung kann über eine Zugangsprüfung erworben werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind

1. Dir fehlen nachfolgende Zugangsvoraussetzungen:

  • allgemeine Hochschulreife,
  • Fachhochschulreife,
  • fachgebundene Hochschulreife,
  • eine vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst als gleichwertig anerkannte Vorbildung,
  • erfolgreich abgelegte Meisterprüfung,
  • Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung (z.B. Techniker).

2. Du verfügst über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung.

Die Zugangsprüfung besteht aus

  • jeweils einer schriftlichen Klausur in den Fächern Mathematik und Englisch,
  • einer studienbereichsspezifische Prüfung: Klausur (120 Minuten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten).

Die Zulassung zur Zugangsprüfung ist schriftlich zu beantragen:

Antrag auf Zulassung zur Zugangsprüfung (PDF 270 kB)

Nein, die Berufsakademie Sachsen legt keine Studienbeschränkung mit Numerus Clausus (NC) fest. Die Auswahl des Studierenden obliegt zunächst dem Praxispartner. Dieser legt somit auch die Auswahlkriterien fest wie z.B. einen Notendurchschnitt im Abitur o.ä.. Die Zugangsvoraussetzungen für ein BA-Studium sind gesetzlich geregelt (siehe FAQ Zugangsvoraussetzungen). Alle ggf. weiteren Kriterien legen die Praxispartner individuell fest.

Du hast ein Unternehmen gefunden, das bereit ist, Dich als dualen Studierenden auszubilden, aber noch kein anerkannter Praxispartner ist? Gern kannst Du in einem solchen Fall die Studiengangsleitung kontaktieren, die dann den Anerkennungsprozess des Unternehmens vornehmen wird. Um als Praxispartner anerkannt zu werden, muss dieser einige Voraussetzungen erfüllen. Weitere Informationen hier.

Bitte achte auf eine vollständige Bewerbung und die formale Sauberkeit (u.a. Rechtschreibung und Grammatik). Informiere Dich über den gewünschten Praxispartner, sammel Informationen über seine Produkte bzw. Dienstleistungen usw.. Wenn Du bereits Vorkenntnisse hast, binde diese mit in Deine Bewerbung ein. Jeder Praxispartner wählt selbst den/die Studierende aus und legt somit seine eigenen Auswahlkriterien fest. Schaue ggf. vorhandene Stellenausschreibungen an und bereite DIch gut vor.

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:
- Lückenloser Lebenslauf mit Darstellung des bisherigen Bildungsweges
- beglaubigte Kopie des Zeugnisses der Zugangsberechtigung – kann nachgereicht werden
- für ausländische Studierende „Antrag auf Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als
Hochschulzugangsqualifikation und Feststellung der sprachlichen Studierfähigkeit“
- Passbild, auf der Rückseite mit Namen versehen
- Nachweis der Mitgliedschaft in einer Krankenkasse
- Abgeschlossener Ausbildungsvertrag mit einem an der Berufsakademie Sachsen, Staatliche
Studienakademie Plauen, beteiligten Praxispartner
- Einwilligung zur Speicherung und Nutzung des Passbildes
Siehe Studienbewerbung (PDF 1.74 MB)

Nein, aktuell können Sie keine Bewerbung online einreichen.

Bitte reiche Deine Unterlagen postalisch oder per E-mail ein.

Ja. Das Bild wird auf Deinem Studierendenausweis abgedruckt, es muss also kein Passbild sein.

Ja. Diese ist im BA Gesetz geregelt, beträgt mind.440,00 €/monatlich und wird sowohl in der Theorie- als auch in der Praxisphase gezahlt.

Der Wechsel der Studienphasen findet in der Regel alle drei Monate (12 Wochen) statt. Den Zeitplan mit Theoriephasen (Präsenz an der Akademie) und Praxisphasen (Präsenz beim Praxispartner) für das jeweilige Matrikel findest Du hier

Wir starten immer zum 01.10 eines Jahres in das Studienjahr. Die folgenden Studienphasen regeln die Blockpläne der einzelnen Matrikel. Semesterferien gibt es keine, aber Du kannst Urlaub bei Deinem Praxispartner nach den Regelungen im Ausbildungsvertrag beantragen.

Die Seminargruppen umfassen im Durchschnitt 20-25 Studierenden.

Du musst nun Deine Bewerbungsunterlagen an der Staatlichen Studienakademie Plauen einreichen. Eine Übersicht der einzureichenden Unterlagen findest Du auf dem Studienantrag (PDF 1.74 MB).

Ja, Vorleistungen können anerkannt werden. Dafür musst Du einen Antrag stellen. Studienleistungen werden nur semesterweise anerkannt und Dein Studium verkürzt sich dadurch nicht. Du musst dann die jeweiligen Prüfungsleistungen nicht absolvieren. 

 

Es gibt eine Erstprüfung und zwei Wiederholungsprüfungen. Die zweite Wiederholungsprüfung muss durch Dich innerhalb einer Frist beantragt werden. Darüber wirst Du nach Bekanntgabe der Note durch das Prüfungsamt informiert.

Ja, Du kannst ein Praktikum im Ausland während des dualen Studiums absolvieren. Seit März 2014 hat die Staatliche Studienakademie Plauen eine ECHE (ERASMUS Charta for Higher Education) zugeteilt bekommen und bietet somit ihren Studierenden und Lehrenden u.a. die Teilnahme am ERASMUS+ Programm  - zur Finanzierung und Absolvierung von Auslandspraktika an. Das Stipdendium wird über das Leonardo Büro Sachsen beantragt. Die Erasmus-Beauftragte der Staatlichen Studienakademie Plauen, Prof. Dr. Juliane Fuchs unterstützt Dich gern.

Weitere Informationen findest Du hier.

Wer noch ein Masterstudium anschließen möchte, kann sich ebenso gern persönlich im jeweiligen Studiengang zu kooperierenden Hochschulen beraten lassen. Empfehlenswert sind außerdem die mehrmals jährlich deutschlandweit stattfindenden Master-and-more-Messen (www.master-and-more.de). Mit Deinem Bachelor-Abschluss erwirbst Du 180 ECTS (Credits). Bitte informiere Dich ebenso bei der jeweiligen Universitäte/Fachhochschule wie die Voraussetzungen für den gewünschten Master sind.

Der Praxispartner ist verpflichtet, die Vermittlung der in der Studienordnung des jeweiligen Studiengangs festgelegten Studieninhalte in den Praxisphasen zu gewährleisten und zu konkretisieren.

Ja, die Bestätigung erhälst Du in Deinem zuständigen Studiengangssekretariat. Bitte reiche Deine Anträge zeitnah ein.

Eine Immatrikulationsbescheinigung erhälst Du erstmalig zum 01.10. mit Beginn des Studiums.

Unsere Studierenden haben die Möglichkeit die Wohnangebote der Wohnungsbaugesellschaft Plauen mbH zu nutzen.

Flyer der WbG Plauen mbH (PDF 507 kB)

Imagefilm der WbG Plauen mbH (MP4 95 MB)

 Es gibt verschiedene Programme und Institutionen, die Stipendien für Studierende anbieten.

Das Bundesministerium für Bildung & Forschung  bietet mit der untenstehenden Webseite eine Auflistung von Stipendien.

https://www.stipendienlotse.de/

Ja. Dafür stellst Du bitte einen Antrag auf Gasthörerschaft. Bitte schaue vorab welches Modul Dich interessiert (nutze dafür auch gern die Modulbeschreibungen der einzelnen Studiengänge). Je Modul fällt eine Gebühr an. Für verschiedene Personenkreise ist die Teilnahme kostenfrei. Wir prüfen Deinen Antrag auf Kapazität im jeweiligen Modul und dann erhälst Du von uns Bescheid. Die Anträge findest Du hier (Zentrale Dokumente - Formblätter)

Nein, es gibt keine Studiengebühren. Wir sind eine staatliche tertiäre Bildungseinrichtung.

Die Abkürzung „ECTS“steht für European Credit Transfer and Accumulation System. Es ist ein Punkte-System, das an europäischen Hochschulen eingeführt wurde, um die Anerkennung von Studienleistungen im In- und Ausland zu strukturieren.

ECTS-Punkte werden in einzelnen Modulen innerhalb des Studiums erworben. Je nach Modul kann die Anzahl der ECTS-Punkte variieren.

Unsere Bachelorstudiengänge haben 180 ECTS-Punkten. Bei einem dreijährigen Bachelorstudiengang werden pro Semester demnach 30 Leistungspunkte gesammelt.

Die ECTS-Punkte, die einer bestimmten Lehrveranstaltung zugeordnet werden, zeigen Dir, wie viel Arbeitsaufwand du einplanen solltest. 1 Leistungspunkt entspricht dabei ca. 25-30 Stunden Arbeit.

1 Credit = 25–30 Stunden Aufwand

Dieser Arbeitsaufwand rechnet nicht nur Deine Präsenzzeit bei der eigentlichen Lehrveranstaltung ein, sondern auch die Vor- und Nachbereitung. Dazu zählt beispielsweise das Lesen von Texten, Prüfungsvorbereitung oder Gruppenarbeit.

Ja, dann kannst Du bei uns studieren. Wir agieren nach dem Berufsakademie Gesetz und nicht nach dem Hochschulfreiheitsgesetz.

Bereits bestandene und passende Module können auf Antrag sogar anerkannt werden.

Während des Studiums

Bitte wende Dich mit Fragen an Deinen jeweiligen Studiengangsleiter_in. 

Unsere Ansprechpartner

Sie erhalten am 01.10 eine Immatrikulationsbescheinung sowie eine Studienbescheinigung.Ab dem zweiten Semester mit Semesterbeginn findest Du dann semesterweise Deine Studienbescheiningung im Selfservice zum Ausdruck. 

An der Staatlichen Studienakademie Plauen fallen keine Semesterbeiträge an.

Als Studierende/r hast Du eine Mitwirkungspflicht (Zulassungsordnung). Somit sind Änderungen wie Adresse, Name, etc. unverzüglich dem Verwaltungsbüro des Studienganges zu melden. 

Melde Dich bitte umgehend bei Deinem Verwaltungsbüro und reiche innerhalb von drei Tagen einen Krankenschein ein. Solltest Du an einem Prüfungstag krank sein, muss der Krankenschein unverzüglich eingereicht werden. Ansonsten wird diese Prüfungsleistung mit einer 5,0 (nicht bestanden) bewertet. 

Bitte wende Dich vorab an Deinen Studiengangleiter/-in, um eventuell gemeinsam eine andere Lösung zu finden (z.B. neuer Praxispartner). Sollte der Wunsch dann immer noch bestehen, reiche bitte den Antrag auf Widerruf der Zulassung mit einer Kopie Deiner Kündigung des Ausbildungsvertrages (oder auch von einem Aufhebungsvertrages) ein. Bei einer Exmatrikulation aus persönlichen Gründen, gebe bitte Dein gewünschtes Exmatrikulationsdatum an. Nach Erhalt des Widerrufs der Zulassung, bekommst Du einen Laufzettel von uns. Lasse diesen durch verschiedene Mitarbeiter im Haus ausfüllen um sicher zu stellen., dass keine offene Posten mehr sind. Zusätzlich dazu gebe bitte Deinen Studierendenausweis mit ab.

Ja, Du kannst ein Auslandspraktikum absolvieren. Seit März 2014 hat die Staatliche Studienakademie Plauen eine ECHE (ERASMUS Charta for Higher Education) zugeteilt bekommen und bietet somit ihren Studierenden und Lehrenden u.a. die Teilnahme am ERASMUS+ Programm  - zur Absolvierung von Auslandspraktika an. Das Stipdendium wird über das Leonardo Büro Sachsen beantragt. Prof. Dr. Juliane Fuchs unterstützt gern als Erasmusbeauftragte der Staatlichen Studienakademie Plauen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ja, Du musst Dich für die Pürfungen innerhalb der Frist anmelden. Ein nachträgliches Anmelden ist nicht möglich. Bitte prüfe Deine Anmeldungen. Durch verschiedene technische Geräte und Browser ist es vorgekommen, dass die Anmeldung nicht funktioniert hat. Bitte sichere Dich selbst darüber ab.

Die An-/und Abmeldefristen können dem Campus Dual Self-Services entnommen werden.

Du hast dann noch zwei Versuche. Es wird einen regulären Wiederholungstermin geben. Melde Dich dafür fristgerecht an. Solltest Du den zweiten Versuch nicht bestehen, gibt es eine zweite Wiederholungsprüfung. Dafür musst Du nach Bekanntgabe der Note innerhalb eines Monats einen Antrag stellen. Du wirst dann per E-Mail darüber rechtzeitig vom Prüfungsamt informiert.

Ja. Bitte fülle den passenden Antrag dafür aus und gebe diesen im Verwaltungsbüro des Studienganges ab. Das Dokument erhälst Du auf OPAL oder im Verwaltungsbüro. Bitte beachte die Öffnungszeiten und hallte die ausgemachten Termine ein.

Zu Studienbeginn bzw. zur technischen Immatrikulation erhälst Du eine Einführung in die IT und Deine Zugangsdaten. Weitere Informationen findest Du auf OPAL.

Bitte wende Dich hierfür an den Laboringenieur des Rechenzentrums. Weitere Infos gibt es hier.

Ja, Du kannst das Studierenden- Kopiergerät zum Drucken und Kopieren nutzen. Lade dafür bitte vorab Deinen Studierendenausweis auf. Ebenso stehen in der Bibliothek ausreichend Arbeitsplätze zur Verfügung, an denen Du auch drucken kannst.

Bei Verlust oder Zerstörung des Ausweisen ist wie folgt vorzugehen:

1. Informieren Sie das Rechenzentrum unverzüglich über den Verlust, so dass die Karte umgehend gesperrt werden kann.
2. Zahlen Sie 5,00 € beim Technischen Hausdienst (Zimmer A. 2.14) für eine Ersatzkarte ein. Sie erhalten dort eine Quittung.
3. Mit dieser Quittung melden Sie sich im Rechenzentrum (Zimmer A 2.07).
4. Es erfolgt der Druck einer neuen Karte.
5. Die Ausgabe des neuen Ausweises erfolgt dann über den Studiengang.

Ja, Du kannst Deinen Praxispartner während des Studiums wechseln. Sollte kein direkter Anschluss möglich sein, gibt es eine Überbrückungszeit von 8 Wochen in der Du ohne gültigen Ausbildungsvertrag weiter studieren kannst. Bitte setze Dich so schnell wie möglich mit Deinem Studiengangsleiter/-in zusammen.

Wende Dich vertrauensvoll an Deine/n Studiengangleiter/in. Gemeinsam findet Ihr eine Lösung.

Du hast die Möglichkeit als nebenberuflicher Lehrbeauftragter wiederzukommen. Unterstütze Dein Unternehmenen als Betreuer_in für dual Studierende. Du kannst ebenso Mitglied im Förderverein der BA Plauen werden und dich aktiv beteiligen.

Ja, wir unterstützen Dich. Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Bitte setze Dich mit unser zuständigen Beauftragten für die Belange von Studierenden mit Behinderung und chronischen Erkrankungen Frau Prof. Dr. Claudia Heilmann in Verbindung.

Weitere Informationen findest Du hier und hier.

Copyright © 2021 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.